Jugendorchester Bitburg

Chronik

Ein wichtiger Bestandteil für den stetigen Musikernachwuchs liegt in der Ausbildung interessierter Jungen und Mädchen. Nicht nur die Musikschule des Eifelkreises Bitburg-Prüm leistet hier einen sehr großen Beitrag, sondern auch zahlreiche Aktive aus dem Städtischen Musikverein, die Woche für Woche viele Stunden in den Instrumentenunterricht investieren. Der Musikverein fängt bereits mit dem Einzelunterricht an.
Seit vielen Jahren schon werden die jungen Musiker im Jugendorchester auf das Musizieren im Gesamtorchester hingeführt und vorbereitet. Unzählige Jugendliche haben in den zurückliegenden Jahren das Jugendorchester durchlaufen.

1965 Gründung einer Jugendkapelle. Viele Jahre lang hat Alois Meyer diese sehr wichtige Arbeit geleistet. Mit geeigneter Musikliteratur wusste er stets die jungen Leute für den Musikverein und das gemeinsame Musizieren zu begeistern. Jährlich finden Konzerte des Jugendorchesters statt.
1986 Joachim Kandels übernimmt das Jugendorchester von Alois Meyer.
1991 Neugründung des Jugendorchesters mit zunächst neun Musikerinnen und Musikern.
1993 Erstes Probewochenende des Jugendorchesters in Bettenfeld. Am 7. November findet das erste Konzert des neuen Jugendorchesters mit 20 Musikerinnen und Musikern im Haus der Jugend statt.
1997 Höhepunkt in der Jugendausbildung: Das Jugendorchester hat 50 Mitglieder.
1999 Teilnahme am Wertungsspielen des Landesmusikverbandes in Jünkerath. Das Jugendorchester erhält in der Mittelstufe das Prädikat: Ausgezeichnet. Musikstücke: The Cream of Clapton und MidWest 50.
2000 Das Vororchester wird aufgelöst und in das Jugendorchester integriert.
2005 Junge Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Wißmannsdorf unterstützen ab sofort das Jugendorchester.
2007 Vor- und Jugendorchester präsentieren sich zum ersten Mal in einheitlichen Poloshirts.
2009 Joachim Kandels wird nach 23 Jahren als Dirigent des Jugendorchesters verabschiedet.
2010 Johannes Faber übernimmt die Leitung des Jugendorchesters.
Patricia Hoffmann übernimmt die Leitung des Jugendorchesters.
2016 Sarah Lichter übernimmt die Leitung des Jugendorchesters.

Neben der Probenarbeit bietet der Städtische Musikverein den Jugendlichen eine Vielzahl von Möglichkeiten. Zur Vorbereitung auf das alljährliche Konzert fahren die Jugendlichen regelmäßig zu Probewochenenden an denen die neuen Musikstücke in Satz- und Gesamtproben einstudiert werden. Diese Aktivitäten fördern natürlich auch die Kameradschaft, die für einen Verein sehr wichtig ist. Die vielen Auftritte im Laufe eines Jahres sind auch eine gute Abwechslung von der Probenarbeit.

Jugendvertreter: Stellv. Jugendvertreter:
1972 - 1979 Bernhard Hentges
1979 - 1985 Hans-Josef Hoffmann
1985 - 1988 Lothar Becker
1988 - 1993 Erich Kill
1993 - 1997 Thorsten Assion
1997 - 2000 Franz-Rudolf Neyses 1997 - 1998 Alexander Rumpler
1998 - 2000 Harald Esch
2000 - 2001 Holger Schmitz 2000 - 2001 Otfried Büttner
2001 - 2002 Otfried Büttner 2001 - 2002 Holger Schmitz
2002 - 2006 Leo Jesse 2002 - 2003 Volker Metzen
2003 - 2006 Claudia Thielgen
2006 - 2009 Diana Rösch 2006 - 2009 Anne-Kathrin Thielgen
2009 - 2011 Uwe Kirsch 2009 - 2011 Julia Zeien
2011 - 2013 Julia Zeien 2011 - 2013 Nadine Schaefer
2013 - 2016 Thomas Sander 2013 - 2016 Stefanie Zenner
2016 - heute Stefanie Zenner 2016 - heute Leonie Simon

Die jährlich stattfindenden Konzerte des Jugendorchesters finden stets großen Anklang in der Bevölkerung, so dass das Haus Beda beim Jahreskonzert immer bis zum letzten Platz besucht ist.

Jugendorchester 1986

Jugendorchester 1996

Jugendorchester 1999

Jugendorchester 2002

Jugendorchester 2005

Jugendorchester 2008

Jugendorchester 2009

Jugendorchester 2011

Jugendorchester 2013