Vororchester Bitburg

Chronik

Ein wichtiger Bestandteil für den stetigen Musikernachwuchs liegt in der Ausbildung interessierter Jungen und Mädchen. Nicht nur die Kreismusikschule leistet hier einen sehr großen Beitrag, sondern auch zahlreiche Aktive aus dem Städtischen Musikverein, die Woche für Woche viele Stunden in den Instrumentenunterricht investieren. Der Musikverein fängt bereits mit dem Einzelunterricht an.
Aufgrund des stetigen Anstiegs des Niveau im Jugendorchester fiel es Musikerneulingen immer schwerer den Einstieg ins Jugendorchester zu schaffen. Aus diesem Grund wurde im Mai 1998 unter der Leitung von Joachim Kandels ein Vororchester gegründet, das die kleinen und ganz jungen Musiker auf das Mitspielen im Jugendorchester vorbereiten soll.

1998 Gründung des Vororchesters.
2000 Detlef Krakau übernimmt das Vororchester von Joachim Kandels.
Das Vororchester wird aufgelöst und in das Jugendorchester integriert.
2005 Unter der Leitung von Ehrendirigent Alois Meyer nimmt das Vororchester Anfang Mai 2005 seine Arbeit wieder auf. In diesem Jahr hat das Vororchester seinen ersten Auftritt beim Herbstkonzert des Jugendorchesters.
2006 Jessica Schilling übernimmt die Leitung des Vororchesters. Im Sommer präsentiert sich das Vororchester mit einem Konzert am Postplatz. Ebenso findet zum ersten mal ein Probetag im Haus der Jugend statt.
2007 Vor- und Jugendorchester präsentieren sich zum ersten Mal in einheitlichen Poloshirts.

Im Vororchester werden die jungen Musiker, die erst kurz Unterricht erhalten, auf das Musizieren im Orchester vorbereitet. Die angepasste Musikliteratur sowie die zu erlebende Kameradschaft sollen sicherstellen, dass unsere Kleinsten weiterhin mit Spaß am Musizieren dabei bleiben.

Vororchester 2005

Vororchester 2006

Vororchester 2006

Vororchester 2010

Vororchester 2011

Vororchester 2013